die Idee

Dieses Projekt ist ein Herzensprojekt. Es lebt nicht von Gewinn oder von Bezahlung. Es lebt davon, dass Menschen zusammenkommen, die einen Freiraum zu schätzen wissen. Einen Raum zum Arbeiten, einen Raum, um die eigene Kreativität auszuleben.

Wie hat es angefangen?

Die Idee zu again speicher begann im privaten Rahmen. Von Anfang an war es uns ein Anliegen, einen Ort zu schaffen, an dem junge Kreative aus verschiedenen Ländern (Belgien, Deutschland, Polen, Frankreich, Japan u.a.) emotional und materiell unterstützt werden. Hierbei waren Marie Senftleben-Gudrich, Jürgen Gudrich und Ludger Bönsch die „Gründerfiguren“, die den Künstlerinnen und Künstlern einen besonderen Freiraum schufen: Während einer jährlich stattfindenden gemeinsamen Woche fanden junge professionelle Künstlerinnen und Künstler die Möglichkeit, unabhängig von Leistungsdruck, Geld und Bewertung die eigenen kreativen Kräfte zu entfalten und einander zu begegnen. Auch Prof. Anna Bulanda-Pantalacci war von Beginn an eine treibende Kraft des Projektes.

Im neunten Jahr war das Projekt reif, größere Dimensionen und ein neues Gewand anzunehmen. Nach Einladung der Firma Jacob Plein-Wagner konnten Räume in den ehemaligen PLEWA-Werken in Speicher bezogen werden. Somit war 2017 nicht nur ein neuer Standort, sondern mit Michael Plein eine weitere Schlüsselfigur gefunden. Ohne die Unterstützung der Brüder Michael und Peter Alexander Plein wäre das Festival in seiner heutigen Dimension nicht vorstellbar. Das aktuelle Team wurde von Lea Gudrich, Florian Leible und Alois Kaufmann ergänzt, die zu den jungen Künstlern der ersten Stunde zählen. Der 2018 gegründete gemeinnützige Verein again speicher e.V. fand in Alain Anfossy eine weitere emotionale Triebkraft und Hilfe bei der Verwirklichung des Projekts.

Unser Anliegen ist es, junge Menschen im ländlichen Raum zusammenzuführen und dabei kulturelles Schaffen zu ermöglichen. Sie sollen sich auf ihr kreatives Arbeiten konzentrieren können, ohne dabei über Erfolg und Geld nachdenken zu müssen. Wir wollen sie in ihren Talenten fördern und unterstützen, indem wir einen Raum der Begegnungen schaffen. Durch das Zusammenkommen in einer Gemeinschaft, in der sich jeder in gleichem Maße verantwortlich fühlt und mitarbeitet, werden kreative Kräfte entfaltet und gesteigert. Die eigene Inspiration wird darüber hinaus durch den besonderen Ort, seine Landschaft und seine Geschichte angeregt, sodass letztlich auch die kulturelle Vielfalt des Ortes Speicher gesteigert wird.